Berlin - Eine 20-Jährige ist in Rosenthal mit ihrem Auto im Gleisbett der Tram gelandet. Die Autofahrerin hatte in der Nacht auf Sonntag laut der Polizei bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Wie ein Sprecher mitteilte, sei sie mit dem Schrecken davongekommen. Ihre Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.  

Die beiden Frauen seien in der Nacht auf der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Kastanienallee unterwegs gewesen, hieß es. Dabei musste die Fahrerin auf der glatten Straße den Angaben zufolge plötzlich die Geschwindigkeit reduzieren und verlor dabei die Kontrolle über ihren Wagen.

Das Auto sei links von der Fahrbahn abgekommen, zunächst gegen den Mast eines Verkehrszeichens geprallt und dann im Gleisbett zum Stehen gekommen, teilte die Polizei mit. Dort holte ein Bergungsfahrzeug der BVG das Auto wieder heraus, die Friedrich-Engels-Straße war kurzzeitig gesperrt.