Brand am U-Bahnhof Seestraße: Großeinsatz für Berliner Feuerwehr

Alarmierung um 6.50 Uhr, Dämmstoffe in Flammen. Mittlerweile ist die Lage unter Kontrolle.

Die Berliner Feuerwehr ist zu einem Brand an einem U-Bahntunnel ausgerückt. Der U-Bahnhof Seestraße sei geräumt worden, teilte die Feuerwehr am Freitagmorgen bei Twitter mit. Laut einer ersten Einschätzung brennen Dämmmaterialien in einem Tunnel. Rund 80 Kräfte sind nach Angaben der Feuerwehr im Einsatz.

Der U-Bahnverkehr der Linie 6 wurde vorerst eingeschränkt. „Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist die Linie #U6_BVG zwischen den Bahnhöfen U Kurt-Schumacher-Platz und S+U Wedding unterbrochen“, hieß es in einem Twitterkanal der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Es soll ein Ersatzverkehr eingerichtet werden.

Gegen 8.30 hieß es dann, das Feuer sei unter Kontrolle. „Der Brand ist weitestgehend gelöscht“, sagte ein Sprecher am Freitagmorgen. Drei Personen, die sich im U-Bahnhof befunden hätten, seien vom Rettungsdienst kurz untersucht worden. Sie seien unverletzt. Die Feuerwehr sei gegen 06.50 Uhr alarmiert worden, im Bahnhof selbst hätten Dämmmaterialien auf einer Fläche von zwei bis drei Quadratmetern gebrannt.