Berlin - Twitter-Nutzer sind am Dienstag auf einen Tweet aufmerksam geworden, in dem es um mögliche Belästigungsvorwürfe gegen Soldaten in einem Berliner Impfzentrum geht. Das Bundeswehr-Team im Messe-Impfzentrum sei komplett ausgewechselt worden, heißt es dort. In einer WhatsApp-Gruppe unter Soldaten sei das Video eines Übergriffs gepostet worden. 

Mittlerweile hat das Bundesverteidigungsministerium auf die Vorwürfe reagiert. Ebenfalls auf Twitter kündigte die Behörde an, den Anschuldigungen nachzugehen. Bislang lägen dem Ministerium jedoch keine Erkenntnisse vor. Auch sei das Team nicht wie von dem anonymen Verfasser des Tweets behauptet ausgewechselt worden.