Berlin - Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek verzichtet seit dem Sommer auf einen Dienstwagen. Öffentlichkeitswirksam stieg sie auf einen E-Roller des Unternehmens Unu um. Umweltschonend und schnell sei er. Außerdem finde sie damit immer einen Parkplatz, lobte Antje Kapek ihren neuen Roller auf dem Pressetermin im Juli. Vier Monate fuhr sie mit ihm durch Berlin. Jetzt ist ihr das Gefährt am vorigen Donnerstag am Rosenthaler Platz im Bezirk Mitte gestohlen worden, wie sie der Berliner Zeitung sagt.   

„Das müssen professionelle Kriminelle gewesen sein. Ohne Chipkarte lässt sich der Roller nicht öffnen und starten. Ich nehme an, die Diebe wollen den ausschlachten“, so die Fraktionschefin. Anzeige bei der Polizei hat sie schon erstattet.

Kapek macht ihrem Ärger bei Twitter Luft und bittet die Berliner Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche. „Ich weiß gar nicht, ob mich mehr geschockt oder einfach nur stinkewütend bin“, schreibt sie.  

Die Politikerin muss jetzt laufen, nimmt die Bahn oder fährt Fahrrad. „Ich benutze auch gerne die Sharing-Fahrzeuge von Tier oder Emmy“, sagt Antje Kapek. Wenn sie Hinweise darauf bekommen würde, wo sich ihr vermisster E-Roller befindet, wäre sie sehr dankbar.