In einem Wohnhaus in Berlin-Friedrichshain hat es am Dienstagmorgen gebrannt. Zwei Menschen kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte. Das Feuer in dem fünfgeschossigen Mietshaus in der Marchlewskistraße war demnach aus noch ungeklärter Ursache an einem Elektroverteiler im Keller ausgebrochen.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es sei jedoch starker Rauch über das Treppenhaus bis in einige Wohnungen vorgedrungen, so dass fünf Bewohner über Drehleitern gerettet werden mussten, hieß es.