Berlin: Gleissperrungen zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße

Aufgrund von Reparaturarbeiten kommt es am Mittwoch zu Einschränkungen im Bahnverkehr. 

Ein Regionalexpress fährt in den Ostbahnhof ein. 
Ein Regionalexpress fährt in den Ostbahnhof ein. Imago/Volker Hohlfeld

Wegen Reparaturarbeiten kommt es in Berlin zwischen dem Ostbahnhof und dem Bahnhof Friedrichstraße am Mittwoch zu Gleissperrungen. Das teilte die Deutsche Bahn am Dienstagabend mit. Von 1.30 bis 11 Uhr würden beide Gleise zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße gesperrt. Zwischen 11 und 21 Uhr wird nur ein Gleis genutzt. Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr am Donnerstag sind erneut beide Gleise gesperrt.

Der S-Bahn-Verkehr ist nach Angaben der Deutschen Bahn davon nicht betroffen. Auswirkungen gibt es aber auf den Fern- und Nahverkehr. So endet der Regionalexpress RE 2 aus Richtung Westen im Bahnhof Friedrichstraße. Beim RE 1 gibt es eine Umleitung zwischen Berlin-Wannsee, Gesundbrunnen, Lichtenberg und Köpenick. Die Halte auf der Stadtbahn entfallen zwischen Charlottenburg und Ostkreuz.

Der RE 7 endet aus Richtung Westen im Bahnhof Zoologischer Garten, ebenso die Regionalbahn RB 14. Die Fernverkehrszüge werden der Bahn zufolge innerhalb Berlins umgeleitet. Einzelne Halte entfallen. Die Deutsche Bahn bittet alle Reisenden, sich vor Fahrtantritt über ihre tatsächlichen Abfahrts- und Ankunftszeiten zu informieren.