Berlin - Dutzende Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Sonntagvormittag damit beschäftigt, einen Brand in einer Kleingartenanlage in Berlin-Haselhorst zu löschen. Eine Gartenlaube in der Anlage im Westen der Stadt hatte aus bisher unbekannter Ursache Feuer gefangen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die Laube brannte demnach komplett ab, es wurde allerdings niemand verletzt.

Nach den Angaben vom Sonntagvormittag gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig, weil sich der nächste Hydrant rund 250 Meter von der Gartenlaube entfernt befindet. 44 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, die Löscharbeiten sollten noch mehrere Stunden andauern.