Berlin - Das Impfzentrum auf dem Messegelände in Berlin-Charlottenburg bleibt bis Februar offen. Das teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Freitag auf Twitter mit. „Parallel wird das ICC zum Impfzentrum ausgebaut, so dass wir unser Impfangebot an diesem Standort verdoppeln werden.“ Ursprünglich war geplant, dass das Impfzentrum in Halle 21 Mitte Dezember ins ICC umziehen sollte, weil die Messe Berlin die Hallen wieder für ihr gewohntes Messegeschäft nutzen wollte.

Wie die Messe am Freitag mitteilte, soll es angesichts der Wucht der vierten Corona-Welle im Januar und Februar keine Großveranstaltungen geben. Unter anderem fällt damit die Grüne Woche aus. Acht Wochen vor der geplanten Eröffnung sagten die Veranstalter die Agrar- und Ernährungsmesse am Freitag ab.