Berlin - Der Berliner Senat will einem Medienbericht zufolge im Berliner Osten ein weiteres Impfzentrum eröffnen. Ab Anfang 2022 ist wohl im Park-Center Alt-Treptow ein größeres Impfzentrum geplant. Das berichtet der Tagesspiegel und beruft sich auf Gesundheitsstadtrat Alexander Freier-Winterwerb (SPD).

In dem Einkaufszentrum soll es dann eine Extra-Impfstrecke für Kinder geben, wahrscheinlich im ehemaligen Laden der Kette „New Yorker“. Die Erwachsenen sollen dann im Ex-„Saturn“ ihre Spritze erhalten. Entschieden werde darüber aber erst Mitte Januar, sagte Freier-Winterwerb auf Nachfrage der Zeitung. Wegen der benötigten Boosterimpfungen wird das Angebot in Berlin auch 2022 weiter hochgefahren.

Das Park-Center soll umgebaut werden und ist bereits jetzt schon teilweise leergezogen. Die Investmentfirmen Angelo Gordon und Kintyre haben das Center erworben und wollen es umgestalten.