Berlin-Kreuzberg: Bestohlener schnappt Taschendiebe

In einer Bar lernt ein 30-Jähriger zwei Männer kennen – kurz darauf fehlen seine Wertsachen. Polizisten und der Bestohlene nehmen die Verfolgung auf.

Dem 30-Jährigen war unter anderem die Geldbörse entwendet worden.
Dem 30-Jährigen war unter anderem die Geldbörse entwendet worden.imago

Nachdem ein 30-Jähriger am frühen Dienstagmorgen in Berlin-Kreuzberg bestohlen worden wurde, hat er mit Hilfe der Polizei zwei mutmaßliche Taschendiebe gefasst. Nach Behördenangaben hatte der Bestohlene die Tatverdächtigen zuvor in einer Bar kennengelernt. Durch die schnelle Reaktion des Mannes, der Polizisten sowie weiterer Zeugen konnten die beiden Verdächtigen bereits kurz nach der Tat festgenommen werden.

Den Angaben zufolge trafen der 30-Jährige und zwei Begleiter sowie die beiden mutmaßlichen Diebe gegen 4.15 Uhr in einer Bar am Kreuzberger Oranienplatz aufeinander, wo sie unter anderem Handynummern austauschten. Kurz darauf bemerkte der Mann, dass seine Geldbörse sowie sein Smartphone fehlten und nahm die Verfolgung auf. Tatsächlich gelang es ihm, einen der Tatverdächtigen einzuholen und bis zum Eintreffen der bereits alarmierten Polizisten festzuhalten. Die Ermittler fanden bei dem 34-Jährigen einen Teil der Beute.

Auch der zunächst entkommene Tatverdächtige konnte durch eine List am Dienstag in Haft genommen werden. Mittels der zuvor ausgetauschten Handynummern verabredete sich ein Zeuge mit dem 36-Jährigen für ein Treffen an der Wiener Straße – wo bereits die Polizei auf ihn wartete. Beide Festgenommene wurden anschließend der Kriminalpolizei übergeben, die die weiteren Ermittlungen übernimmt.