Kreuzberg: Mann droht mit Teppichmesser, Polizisten hören Schreie 

In Kreuzberg versuchte ein 37-Jähriger offenbar, einen Raub zu verüben. Polizisten in der Nähe hörten die Hilfeschreie des Opfers und nahmen den mutmaßlichen Täter fest.

In Kreuzberg konnte ein mutmaßlicher Räuber festgenommen werden. 
In Kreuzberg konnte ein mutmaßlicher Räuber festgenommen werden. dpa/David Inderlied

Ein 31-Jähriger ist von einem Mann in Berlin-Kreuzberg bei einem versuchten Raub mit einem Teppichmesser bedroht worden. Der 37 Jahre alte mutmaßliche Täter wurde noch vor Ort festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Demnach sprach der Mann am Donnerstagabend in der Falckensteinstraße den 31-Jährigen zunächst unter einem Vorwand an. Kurz darauf zog er ein Teppichmesser aus der Tasche und forderte die Wertsachen des 31-Jährigen. Als dieser um Hilfe schrie, eilten Polizisten, die sich zufällig in der Nähe befanden, zur Hilfe und nahmen den 37-Jährigen fest. Dabei wurde niemand verletzt.