In einem Polizeigewahrsam in Mitte hat ein Mann versucht, sich das Leben zu nehmen. Ein Mitarbeiter sah den Mann im Rahmen seines regelmäßigen Rundganges bewusstlos in der Zelle liegen. Offensichtlich hatte sich der Mann mit seiner Jogginghose den Hals zugeschnürt. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Mitarbeiter löste die Hose unverzüglich vom Hals des Betroffenen, woraufhin dieser das Bewusstsein wiedererlangte. Kurz darauf wurde er von den Rettungskräften eines hinzugerufenen Rettungswagens zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Informationen zu dem Vorfall wurden zunächst nicht mitgeteilt.