Neukölln: Eier-Attacke auf Rettungswagen

Ein Krankenwagen wird nach Neukölln gerufen. An der Kreuzung Hermannstraße, Ecke Silbersteinstraße bewerfen Unbekannte das Fahrzeug mit Eiern.  

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr vor dem mit Eiern beworfenem Rettungswagen. 
Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr vor dem mit Eiern beworfenem Rettungswagen. Morris Pudwell

Ein Rettungswagen ist am Dienstagabend zu einem Einsatz in die Silbersteinstraße nach Berlin-Neukölln gerufen worden. An der Kreuzung Hermannstraße, Ecke Silbersteinstraße wurde der Krankenwagen von bisher unbekannten Tätern mit etlichen Eiern beworfen. „Es hat geknallt, als wären wir mit Steine beworfen worden“, erklärte ein Retter.

Wie Zeugen vor Ort berichten, fuhr die erschrockene Besatzung noch etwas weiter in die Neuköllner Hermannstraße, um in Sicherheit aussteigen zu können. Dabei wurde auch die Berliner Polizei alarmiert.

Beim Besichtigen des Rettungswagens wurde festgestellt, dass er mit Eiern übersät war. Überall klebten Schalen und trocknendes Eigelb. Der Krankenwagen musste seinen Einsatz in Neukölln abbrechen. Die Leitstelle schickte ein anderes Fahrzeug. Warum der Rettungswagen gerufen wurde und wer die Eier geworfen hat, ist bisher unklar. Die Polizei Berlin ermittelt.