Berlin - Im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick hat es offenbar einen Einsatz von Polizei und Sicherheitsdienst gegeben, weil sich jemand von der nackten Brust einer Mutter gestört fühlte. Darüber berichtet aktuell der Tagesspiegel. Laut dem Bericht soll sich der Vorfall am vorvergangenen Sonntag an einer Kinderplansche in der Nähe vom Plänterwald zugetragen haben. Zunächst hatte es geheißen, die Mutter habe ihr Kind gestillt. Nach Angaben der Polizei gegenüber der Berliner Zeitung hingegen sei es bei dem Einsatz aber um das Sonnen mit blanker Brust gegangen. 

Zudem soll das Ordnungsamt nicht involviert gewesen sein. In jedem Fall musste die aus Frankreich stammende Frau den Platz verlassen. „Ich lebe seit 2012 in Berlin und habe so etwas noch nie erlebt“, sagt Gabrielle Lebreton, die betroffene Mutter, der Zeitung. Die Polizei Berlin prüft nach Anfrage der Berliner Zeitung den Vorgang und wird sich im Laufe des Mittwochs dazu äußern.  Ob der Sicherheitsdienst, der die Frau ansprach, von Passanten zum Handeln aufgefordert wurde oder von sich aus auf die Frau zuging, war zunächst unklar.

Mutter organisiert jetzt Protest: „Gleiche Brust für alle“

Lebreton hat den Vorfall nach eigenen Angaben zum Anlass genommen, um auf die ungleiche Behandlung von Männern und Frauen hinzuweisen. So organisierte die Französin ein Unterstützungstreffen unter dem Motto „Gleiche Brust für alle“.

Das Ziel: Frauen soll es in Berlin überall dort möglich sein, sich mit freiem Oberkörper zu zeigen, wo es Männern auch erlaubt ist. „Der frauenfeindliche Vorfall auf der Plansche im Plänterwald am Sonntag, 21.06. dient als Sprungbrett zu diesem Ziel“, heißt es in dem Aufruf. Bei dem am letzten Sonntag stattgefundenen Treffen sollte es auch „um Brainstorming und Verteilung von durchzuführenden Aktionen“ gehen.

In einer früheren Version hatten wir geschrieben, dass die Frau ihr Kind gestillt habe. Bei den weiteren Recherchen stellte sich heraus, dass dies nicht der Fall ist. Ausgelöst wurde der Polizeieinsatz, weil die Frau sich im öffentlichen Raum im Beisein ihres Kindes ohne Oberteil gesonnt hatte. Lesen Sie hier das Gedächtnisprotokoll der Frau.