Berlin - Einsatzkräfte der Polizeiabschnitte 31 und 33 nahmen in der Nacht zum Freitag zwei mutmaßliche Räuber in Neu-Hohenschönhausen fest. Die beiden 22 und 25 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, gegen 0.15 Uhr einen jungen Mann in der Vincent-van-Gogh-Straße zunächst nach Zigaretten gefragt zu haben. Als der 18-Jährige diese heraussuchte, bedrohte ihn das Duo mit einer Schusswaffe und flüchtete mit erbeutetem Geld. 

Die Besatzungen alarmierter Streifenwagen entdeckten die Verdächtigen in der Nähe, nahmen sie fest und überstellten sie der Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost), die die weiteren Ermittlungen führt. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde beschlagnahmt. Der Überfallene blieb unverletzt.