BerlinAn bestimmten Berliner Schulen greifen nach den Herbstferien strengere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Ab Montag gilt für Schüler der Oberstufe sowie aller Berufsschulen und Oberstufenzentren eine Maskenpflicht auch im Unterricht, wie die Bildungsverwaltung am Donnerstag mitteilte. 

Bislang müssen Berliner Schüler den Mund-Nasen-Schutz lediglich außerhalb des Unterrichts auf Fluren, in Treppenhäusern oder in den Toilettenräumen verpflichtend tragen. Die neuen Regeln, zu denen auch eine Ausweitung der Maskenpflicht für Lehrer gehört, gelten zunächst in der ersten Schulwoche nach den Ferien vom 26. bis 30. Oktober. Dann tritt ein Stufenplan in Anlehnung an die Corona-Ampel in Kraft. Die vier Stufen sollen den Schulen individuelle Handlungssicherheit ermöglichen, so Bildungssenatorin Scheeres.