Berlin - Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Berlin weiter unter 30. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Sonntag einen Wert von 26,5 für die Hauptstadt. Die Zahl gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen neu mit dem Coronavirus infiziert haben. Am Vortag lag die Inzidenz mit 26,3 noch leicht niedriger.

Das RKI registrierte 27 Neuinfektionen in Berlin. Damit stieg die Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie in der Hauptstadt auf 179.114. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden nicht gemeldet, die Gesamtzahl wurde am Sonntag um einen Fall nach unten korrigiert und mit 3505 angegeben.