„Dies ist nur der erste Schritt.“
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

BerlinWährend Eltern die Schuleinschreibung für ihr Kind bisher immer persönlich an der Grundschule einreichen mussten, können sie dies in einigen Bezirken künftig auch digital tun. Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie beginnt gemeinsam mit dem Basisdienst Digitaler Antrag ein Pilotprojekt, das die Anmeldung papierlos regelt. 

Zunächst sollen 18 Schulen in fünf Bezirken teilnehmen, nämlich in Mitte, Pankow, Reinickendorf, Spandau und Steglitz-Zehlendorf. Dort können Eltern die Anträge seit dem 14. September und bis zum 9. Oktober digital einreichen. Die herkömmliche Anmeldung beginnt erst am 28. September.

Weitere Online-Dienstleistungen in Arbeit

Sabine Smentek, Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik, sagte in einer Pressemitteilung: „Der digitale Antrag bringt eine große Arbeitserleichterung und Zeitersparnis mit sich. Nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Mitarbeitenden in den Verwaltungen. Deswegen arbeiten wir weiter daran, mehr Onlinedienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen.“

Beate Stoffers, Staatssekretärin für Bildung: „Dies ist nur der erste Schritt. Mit den Erfahrungen aus dem Pilotprojekt werden wir weiterarbeiten und das Wissen nicht nur auf die Anmeldung der Grundschüler im nächsten Jahr übertragen, sondern auch auf die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen.“