Berlin - Sie ist Moderatorin, Model und Modedesignerin. Zwar ist die Niederländerin Sylvie Meis glücklich vergeben, beschäftigt sich aktuell aber trotzdem massiv mit dem Thema Flirten und der Pirsch auf der Suche nach einem Partner oder einer Partnerin. Meis moderiert die neue Staffel von Love Island (RTL 2) und übernimmt damit die Rolle von Moderatorin Jana Ina Zarrella. 

Im Gespräch mit der Bild-Zeitung plaudert Meis jetzt offen über ihr eigenes Liebesleben. Und gibt praktische Tipps, damit aus einem Flirt auch mehr werden kann.

Sylvie Meis über...

  • ihr schlimmstes Date: Hier habe der Mann „die ganze Zeit nur über sich selbst erzählt“. Das Date sei dermaßen anstrengend gewesen, dass sie nach drei Stunden „mit Kopfschmerzen geflüchtet“ sei. Sie habe dem Mann „eine faire Chance gegeben, aber das ging gar nicht“.
  • Sex beim ersten Date: Es gibt nach ihrer Auffassung „keine strikte Regel, beim ersten Date nicht zu küssen oder auch Sex zu haben“. Wenn man „sich so fühlt und on fire“ sei, sei das „völlig okay“. Sie selbst könne gut verführen, habe bei ihrem aktuellen Partner beim ersten Date aber ‚schwer zu kriegen‘ gespielt. Den ersten Kuss habe es daher erst ein paar Tage später gegeben. Meis: „Jeder soll und muss das für sich selbst entscheiden“.
  • ihre Tipps für das erste Date: Man sollte selbstbewusst und entspannt sein, Charakter zeigen und „natürlich auch gut aussehen und riechen“. Zudem solle man sich „fallen lassen, flirten, herzlich lachen“. Und schließlich sei auch „die richtige Unterwäsche wichtig“.