Berlin: Tausende Polizisten und Feuerwehrleute arbeiten nebenbei

Tausende Berliner Polizisten und Feuerwehrleute gingen in den vergangenen Jahren einer angemeldeten Nebentätigkeit nach, wie der Senat mitteilte.

Die Polizei patrouilliert im Sowjetischen Ehrenmal in der Schönholzer Heide. (Archivbild)
Die Polizei patrouilliert im Sowjetischen Ehrenmal in der Schönholzer Heide. (Archivbild)Sabine Gudath/Berliner Zeitung

Etwa jeder achte Berliner Polizist und jeder fünfte Feuerwehrmann arbeitet neben seinem Beruf noch nebenbei Rund 2500 der 19.000 Polizeibeamten (13 Prozent) gingen in den vergangenen Jahren einer angemeldeten Nebentätigkeit nach, wie der Senat auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Marc Vallendar, die dpa vorlag, mitteilte. Im laufenden Jahr waren es im September 2358 Polizisten. Die meisten davon sind Polizisten in den unteren und mittleren Einkommensbereichen, also Streifenpolizisten und auch Auszubildende.

Bei der Feuerwehr arbeiteten in den vergangenen Jahren zwischen 1100 und 1400 Feuerwehrleute nebenbei. Im laufenden Jahr lag die Zahl im September bei 913 Beamten mit Nebentätigkeiten. Angesichts von etwas mehr als 4900 Beamten bei der Feuerwehr sind das zwischen 19 und 28 Prozent, also etwa jeder fünfte bis jeder vierte Feuerwehrmann.

Die AfD kritisierte, die Zahlen würden zeigen, dass besonders die Beschäftigten in den unteren Gehaltsgruppen mit ihrer Besoldung augenscheinlich nicht auskommen würden.