Berlin-Tegel: Rentner fährt zwei Fußgänger an – Frau von Auto mitgeschleift

Ein 84-jähriger Autofahrer übersah zwei Passanten auf einer Überquerung. Ein 63-Jähriger wurde vom Aufprall in die Luft geschleudert, eine 50-Jährige geriet unter den Wagen.

Rettungswagen in Berlin.
Rettungswagen in Berlin.imago/Frang Sorge

Zwei Fußgänger sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag schwer verletzt worden. Wie die Berliner Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 12.40 Uhr in Berlin-Tegel.

Nach bisherigen Kenntnissen der Polizei war ein 84-Jähriger mit seinem Auto auf der Ziekowstraße in Richtung Gorkistraße unterwegs. An der Kreuzung zur Hatzfeldtallee übersah er an einer Fußgängerüberquerung offenbar eine 50-jährige Frau sowie einen 63-jährigen Passanten, die beide die Fahrbahn in Richtung Mittelinsel überquerten. Das Auto erfasste beide, wobei der Mann zur Seite geschleudert und die Frau ein Stück mitgeschleift wurde.

50-Jährige wird schwer verletzt

Während der 63-Jährige nur leicht verletzt wurde, erlitt die 50-Jährige schwere Verletzungen. Beide Fußgänger kamen in Krankenhäuser. Der Unfallort blieb wegen der Unfallaufnahme bis kurz nach 16 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Polizei ermittelt nun zum genauen Unfallhergang.