Berlin-Westend: Fahrer prallt mit Auto gegen Lichtmast – Brand

Ein 54-Jähriger kam unter Alkoholeinfluss und mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Lichtmast und wurde schwer verletzt.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. 
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. dpa/Christoph Soeder/Symbolbild

Ein Autofahrer hat Sonntagnachmittag in Berlin-Westend einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilte, soll der Mann alkoholisiert gewesen und zu schnell gefahren sein.

Ersten Erkenntnissen nach fuhr der 54-Jährige offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Fürstenbrunner Weg, als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und mit seinem Wagen gegen einen Lichtmast prallte. Ersthelfer zogen den Fahrer aus dem schwer beschädigten Fahrzeug, das anschließend in Brand geriet. Die eintreffende Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Der Verunglückte gab an, unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen im Kopfbereich sowie innere Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.