Berliner Ensemble stellt Probenbetrieb ein 

Das Ensemble wollte ursprünglich noch eine Neuinszenierung der „Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht (1898–1956) weitgehend fertig proben.

Wegen Corona umgebaute Sitze im Berliner Ensemble Ende Mai 2020
Wegen Corona umgebaute Sitze im Berliner Ensemble Ende Mai 2020Imago/Florian Gaertner

Berlin-Mit dem Berliner Ensemble stellt ein weiteres großes Theater seinen Probenbetrieb vorerst ein. Das  Ensemble wollte noch eine Neuinszenierung der „Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht (1898–1956) weitgehend fertig proben. Wegen der Pandemie fiel die Premiere aus, ein neues Datum steht bisher nicht fest. Die Berliner Bühnen bleiben vorerst noch bis Ostern geschlossen.

Sobald die Theater wieder spielen dürften, könne die Produktion mit wenigen Proben wieder aktiviert werden, teilte Intendant Oliver Reese mit: „Oder wie Regisseur Barrie Kosky es so schön sagte: ‚We put it in the fridge‘ – wir legen sie also jetzt erst mal in den Kühlschrank.“ Wegen der Corona-Pandemie sind Theater und viele Einrichtungen in Deutschland seit mehreren Wochen geschlossen.