Berlin - Die Berliner Grünen haben sich für Koalitionsverhandlungen mit SPD und Linken ausgesprochen. Der Landesausschuss der Partei votierte am Montagabend ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung für die Aufnahme von Gesprächen zur Bildung eines rot-grün-roten Senats.

Zuvor hatte sich der Landesvorstand der Berliner SPD am Montag ebenfalls für Koalitionsverhandlungen der drei Parteien ausgesprochen, die seit 2016 in Berlin zusammen regieren. Die Berliner Linke stimmt am Dienstag bei einem außerordentlichen Parteitag darüber ab.

Am Freitag hatten sich die drei Parteien nach Abschluss ihrer Sondierungsgespräche bereits auf ein Papier mit 19 Leitlinien verständigt. Es soll Grundlage der Koalitionsverhandlungen sein.