In der Berliner Philharmonie ist kommende Woche ein Solidaritätskonzert für die Ukraine geplant. Am 15. März (Dienstag) sollen dort unter anderem Tenor Rolando Villazón, Geigerin Lisa Batiashvili und Pianist Kirill Gerstein mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunkchor auftreten, wie ein Sprecher des Orchesters am Dienstag bekanntgab. Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) werde sprechen.

„Die namhaften Künstlerinnen und Künstler haben sich zusammengetan, um gemeinsam ein weithin hörbares Zeichen für Frieden und Freiheit zu setzen und gegen den völkerrechtswidrigen Angriff des russischen Regimes auf die Ukraine mit den Mitteln der Musik zu protestieren“, hieß es. Die Ticketeinnahmen sollen an Hilfsbündnisse gehen.