Die Schauspielerin Klara Höfels ist tot. Sie starb am Sonntag „nach kurzer schwerer Krankheit“ in Berlin, wie ihre Agentur und ihre Familie am Montag der Deutschen Presse-Agentur mitteilten. Sie wurde 73 Jahre alt.

Kinobesucher kennen Klara Höfels unter anderem aus kleineren Rollen in der für den Oscar nominierten Tragikomödie „Toni Erdmann“ und der Sebastian-Fitzek-Verfilmung „Abgeschnitten“. Sie hatte auch viele Fernsehauftritte, etwa in den ZDF-Krimireihen „Wilsberg“ und „Ein starkes Team“, der Joyn-Serie „Jerks“ und der ZDF-Vorabendserie „SOKO München“.

Zudem stand Höfels auf zahlreichen deutschen Theaterbühnen. Ihre Tochter ist die bekannte „Tatort“-Schaupielerin Alwara Höfels.