Berlin - Die Berliner Stadtmission sucht Turnschuhe und Socken für Obdachlose. Mehr als 100 Menschen besuchen laut Sprecherin Barbara Breuer täglich die Kleiderkammer in der Lehrter Straße. „Viele von ihnen haben wunde Füße und brauchen dringend Socken und Schuhe“, teilte die Sprecherin am Montag mit.

Gefragt seien die Größen 41 bis 50. Außerdem würden dringend Kapuzenpullover, lange Unterhosen und Trainingshosen in den Größen S bis XL benötigt. Der Bedarf an Schuhen sei groß, da viele Obdachlose jeden Tag mehrere Kilometer durch die Stadt liefen.

Die Spenden können werktags von 8 bis 18 Uhr am Empfang der Berliner Stadtmission in der Lehrter Straße 68 kontaktlos abgegeben werden. Zudem stehen dort Container bereit. Auch im Textilhafen der Berliner Stadtmission in der Storkower Straße 139D sind montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr Spenden möglich.