Eine Frau ist in einem U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg von einem Mann die Treppe hinunter getreten worden. Die 34-Jährige war nach Angaben der Polizei am Mittwochabend um 21.30 Uhr zusammen mit einem 36-jährigen Bekannten im Eingangsbereich des U-Bahnhofs Schlesisches Tor mit dem Angreifer aneinandergeraten. Nach einem Wortgefecht habe der Mann auf den Begleiter der Frau eingeschlagen. Anschließend habe er laut Polizeiangaben die massive Gliederhalskette so verdreht, dass der 36-Jährige keine Luft mehr bekam und beinahe das Bewusstsein verlor.

Zwei Passanten eilten dem Opfer zur Hilfe und konnten es mit großem Kraftaufwand vom Angreifer wegziehen, erklärte ein Polizeisprecher. Anschließend flüchtete der Schläger auf den nächsten Bahnsteig. Die Begleiterin des Opfers habe daraufhin sofort die Verfolgung aufgenommen. Um sie abzuschütteln, soll der Angreifer sie die Treppe des U-Bahnhofs heruntergetreten haben, so die Polizei weiter. Dabei erlitt die Frau diverse leichte Verletzungen am Oberkörper.

Angreifer tritt nach Festnahme einen Polizisten

Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten nahmen den 26-jährigen Verdächtigen kurz darauf auf dem Bahnsteig fest. Er kam vorübergehend in ein Polizeigewahrsam, wo ihm Blut abgenommen wurde und seine Personalien aufgenommen wurden. Auch in der Polizeidienststelle soll der Mann seine Aggressionen weiterhin nicht im Griff gehabt haben. Laut Polizei habe mehrmals Einsatzkräfte beleidigt und einem Beamten mit voller Wucht gegen ein Schienbein getreten. Gegen ihn wird nun wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.