Berlin - Der Berliner Zoo plant die Öffnung der Tierhäuser und des Aquariums. Der Zugang solle jedoch angesichts der Corona-Pandemie nur unter Einhaltung strenger Auflagen möglich sein, teilte die Einrichtung mit. „Auf dem gesamten Gelände von Zoo und Tierpark gilt derzeit ohnehin schon eine Maskenpflicht“, sagte ein Zoosprecher auf Nachfrage. „Welche Bedingungen darüber hinaus in den Häusern gelten werden, besprechen wir derzeit.“ 

Weitere Details sowie der konkrete Öffnungstermin sollen in der kommenden Woche bekannt gegeben werden. Bis dahin lassen der Zoo und der Tierpark sowohl die Tierhäuser als auch das Aquarium geschlossen. Zu sehen sind weiterhin die Tiere in den Außenanlagen.

Der Berliner Senat beschloss am Donnerstag Änderungen beim Infektionsschutz und erlaubt damit auch eine Öffnung von Tierhäusern und des Aquariums.