Der Berliner Zoo und der Tierpark der Hauptstadt unterstützen ukrainische Zoos mit Futtermittel. Fast 20 Tonnen sind auf dem Weg in die Ukraine, wie die Einrichtungen am Donnerstag mitteilten. Darunter sind demnach unter anderem 750 Kilogramm Zebra- sowie jeweils über eine Tonne Giraffen- beziehungsweise Nashornfutter.

Nach einem Zwischenstopp in Warschau organisieren Mitarbeiter der Zoos in Warschau und Lodz die Verladung in Kleinbusse. Diese werden dann von ukrainischen Transporteuren an die Zielorte in unter anderem Kiew, Charkiw und Odessa transportiert. Parallel dazu startet ein weiterer Transporter mit Verbandsmaterial, Nahrungsmitteln und weiteren Hilfsgütern in Richtung Ukraine.

„Unsere anfängliche Fassungslosigkeit haben wir schnell überwunden und alle Hebel in Bewegung gesetzt, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten“, erklärte Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem. In den vergangenen Tagen seien mehr als 80.000 Euro an Spenden für die Zoos in der Ukraine eingegangen.