Berlin - Die CDU steht vor einem Dreikampf um die Macht an der Parteispitze. Zum Ablauf der Bewerbungsfrist am Mittwoch um 18 Uhr lagen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nur die ordnungsgemäßen Nominierungen von Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz, dem Außenpolitiker Norbert Röttgen und dem geschäftsführenden Kanzleramtschef Helge Braun vor. 

Alle drei waren von ihren Kreisverbänden für die Anfang Dezember beginnende vorentscheidende Befragung der rund 400.000 CDU-Mitglieder vorgeschlagen worden.