Berlin - Wer einen Berlinpass besitzt, erhält ab kommendem Dienstag in Neukölln kostenlos medizinische Masken. Das teilt das Bezirksamt am Freitag mit. Vergeben werden insgesamt fünf abgepackte medizinische Masken. Neben vier Abgabestellen in verschiedenen Ortsteilen werden auch an Wochenmärkten Masken ausgegeben.

Die folgenden Abgabestellen haben von Dienstag bis Freitag von 11-16 Uhr geöffnet:

  • Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Str. 83, Pforte (Ortsteil Neukölln)
  • Dienstgebäude Blaschkoallee, Blaschkoallee 32, Pforte (Britz)
  • Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1 (Gropiusstadt)
  • Seniorenfreizeitstätte Rudow, Alt-Rudow 60 (Rudow)

Auf folgenden Wochenmärkten erfolgt eine Verteilung durch das Technische Hilfswerk:

  • Dienstag: Wochenmarkt Maybachufer (11-18:30 Uhr)
  • Mittwoch: Wochenmarkt Karl-Marx-Platz (11-18 Uhr)
  • Donnerstag: Markt Britz-Süd/Gutschmidtstr (8-13 Uhr)
  • Freitag: Wochenmarkt Hermannplatz (10-18 Uhr)

Bei der Abholung der Masken muss der Berlinpass oder der Leistungsbescheid vorgelegt werden.

Insgesamt stellt der Senat dem Bezirk Neukölln etwa 300.000 medizinische OP-Masken zur Verfügung, die in Neukölln abgepackt und verteilt werden. 

Ab Sonntag gilt in Berlin eine verschärfte Maskenpflicht. Sie sieht vor, dass Berliner zunächst bis zum 14. Februar einen medizinischen Mund- und Nasenschutz im Öffentlichen Nahverkehr und in den Geschäften tragen müssen.

Konkret sind damit FFP2- und OP-Masken gemeint. Das Benutzen der Alltagsmasken aus Stoff ist untersagt. Berlins Regierender Michael Müller (SPD) kündigt bereits Kontrollen an.