Berlin - Der Chef des deutschen Impfstoff-Entwicklers Biontech, Ugur Sahin, hat Hoffnung auf ein schnelles Erreichen der Herdenimmunität in Deutschland gemacht. Auf einer digitalen Konferenz des Medienkonzerns Hubert Burda Media sagte er am Montagabend, dass bis Ende des Sommers eine solche Immunität erreicht werde. Darüber berichtet der Focus auf seiner Internetseite.

Die Gesamtzahl der Geimpften (3,3 Millionen Menschen) hätte die Gesamtzahl der nachgewiesenen Infizierten in Deutschland (2,4 Millionen) schon deutlich überschritten, so Sahin. Das sei ein großer Erfolg.

Zum Thema Corona-Mutationen sagte er: „Ich bin nicht sehr besorgt über die Mutationen, aber wir müssen vorbereitet sein.“ Man müsse Prozesse etablieren, um schnell abgewandelte Varianten des Impfstoffs herzustellen.

Sahin hatte mit seiner deutschen Firma Biontech zusammen mit dem amerikanischen Hersteller Pfizer den ersten Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt. Erste, noch abschließende bewertete Studien deuten darauf hin, dass dieser Impfstoff hoch wirksam ist und sogar eine Ansteckung oder eine Übertragung des Coronavirus verhindern kann.