Bispingen - Die an einem Waldweg in der Lüneburger Heide bei Bispingen gefundene Kinderleiche ist laut dem Obduktionsergebnis „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ die vermisste elfjährige Lilli Marie. Der Körper des Mädchens habe wie bei Mutter und Bruder Spuren von Gewalteinwirkungen aufgewiesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.  

Die Leichen der 35 Jahre alten Mutter und des vierjährigen Bruders waren am Sonntag in einem Haus in Bispingen entdeckt wurden. Der Lebensgefährte der Mutter sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Der 34-Jährige äußerte sich bislang nicht zu dem Verbrechen. Ein Motiv ist den Ermittlern zufolge nicht bekannt. Die Leiche der Elfjährigen war in der Nähe von Schneverdingen entdeckt worden.