Berlin - Eine Frau aus Spandau hat beim Öffnen eines Pakets einen blinden Passagier ausgepackt. Als sie ihre Sendung mit einem Swimmingpool aus Polen öffnete, entdeckte sie eine unterernährte und durchnässte Eule, die im Regenwasser kauerte. Der Nabu geht davon aus, dass die Waldohreule in Polen versehentlich mitverpackt wurde.

Das Tier wurde zur Untersuchung in eine Kleintierklinik der FU Berlin gebracht. Die Eule hatte eine Augenentzündung und wog nur noch 210 Gramm.

Nach der Zwischenstation in der Tierklinik wird sie nun in der Nabu-Wildvogelstation in Marzahn-Hellersdorf aufgepäppelt. Wenn die Eule wieder zu Kräften gekommen ist, soll sie ausgewildert werden. Um ihr den Start zu erleichtern, wird der Transport Richtung Polen in die Nähe des Ortes organisiert, wo sie vermutlich „verpackt“ wurde.