Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in der Nacht zu Donnerstag am Einsatzort auf der Bösebrücke.
Foto: Morris Pudwell

BerlinIn der Nacht zu Donnerstag kam es auf der Bösebrücke an der Bornholmer Straße zu einem schweren Unfall mit einer Tram. Nach derzeitigem Kenntnisstand überquerte ein Mann gegen 1.50 Uhr die Brücke, die Prenzlauer Berg und Gesundbrunnen miteinander verbindet. In diesem Moment kam eine Straßenbahn der Linie M13, die in Richtung Virchow-Klinikum fuhr.

Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung kam der schwere Zug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen, hieß es von Einsatzkräften vor Ort. Der Mann wurde von der Tram erfasst und dabei schwer verletzt. Alarmierte Einsatzkräfte, darunter auch ein Notarzt und ein Rettungsfahrzeug der Bundeswehr kamen zum Einsatz und versorgten den Mann zunächst vor Ort. 

Anschließend wurde der Schwerverletzte in ein Krankenhaus gebracht. Er soll dem Vernehmen nach außer Lebensgefahr sein.