Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach trauert um Jordi Bongard. Der Tabellen-13. teilte am Donnerstag auf seiner Homepage mit, dass der Jungprofi verstorben sei. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler ist laut einer Mitteilung des Clubs bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

„Wir haben diese schreckliche Nachricht heute Morgen erhalten und sind fassungslos. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Gedanken sind bei Jordis Familie“, hieß es in einer Stellungnahme vom neuen Gladbacher Sportdirektor Roland Virkus. Der fünfmalige deutsche Meister sagte am Donnerstag die Trainingseinheiten der Profis und U23 sowie die turnusmäßige Pressekonferenz vor dem nächsten Gladbacher Spiel gegen den VfL Wolfsburg ab.

Jordi Bongard spielte seit 2013 bei der Borussia und unterschrieb im vergangenen Sommer einen Profivertrag bis 2023. Der frühere U18-Nationalspieler kam in dieser Saison nach anfänglicher Verletzung zu neun Einsätzen in der U23. Auch andere Bundesligisten wie der VfL Wolfburg und der 1. FC Köln übermittelten ihr Mitgefühl.