Berlin - Bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zu Montag wurde ein Mensch in Lichterfelde verletzt. Wie die Feuerwehr am Montagmorgen mitteilte, brannten Einrichtungsgegenstände einer Erdgeschosswohnung am Ostpreußendamm. Die Person sei vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei machte zu dem Brand zunächst keine weiteren Angaben.

Auch in Nikolassee hat es gebrannt. Dies teilte die Berliner Feuerwehr am Montagmorgen auf Twitter mit. Demnach waren Dach und Teile der Wände einer Laube in der Benschallee in Brand geraten. Ein Hund konnte gerettet werden, der Bewohner, der offenbar in der Laube lebt, wurde medizinisch betreut. Zur Brandursache liegen bislang keine Informationen vor.