Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr in der Nacht zu Freitag in Gesundbrunnen. 
Foto: Morris Pudwell

BerlinIn der Bornemannstraße in Gesundbrunnen kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Wohnungsbrand im Hinterhaus. Anwohner alarmierten gegen 1.30 Uhr die Feuerwehr. Die Retter rückten mit rund 60 Einsatzkräften an. Nach Angaben von vor Ort hatten die Feuerbekämpfer den Brand rasch unter Kontrolle. 

Die Bewohner hatten das Haus noch rechtzeitig verlassen. Auch der Mieter der Brandwohnung hatte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Nach ersten Informationen wurde kein Bewohner verletzt. Ein Hund und eine Katze konnten jedoch nur noch tot geborgen werden.

Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei ermittelt nun zur Brandursache.