Fürstenwalde/Spree - Unbekannte haben Dutzende Weihnachtsbäume in Fürstenwalde/Spree gestohlen. 70 Bäume seien in der Nacht vom Nikolausmontag auf Dienstag von einem Verkaufsplatz in der August-Bebel-Straße verschwunden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Wie die Diebe auf das Gelände kamen, war zunächst nicht klar. Ersten Schätzungen zufolge soll die Schadenshöhe bei rund 2000 Euro liegen. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall.

Ebenfalls in der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte den Zaun zu einem Weihnachtsbaumverkauf im mecklenburgischen Neustrelitz aufgebrochen. Die Diebe entwendeten 34 Nordmanntannen von dem Vorplatz eines Supermarktes und schafften diese mit einem großen Fahrzeug weg, teilte Polizei in Neubrandenburg mit. Den Schaden beziffern die Beamten auf 750 Euro.

Es war seit 2016 bereits der vierte Tannenbaumklau zu Beginn der Verkaufszeit in der Residenzstadt und der erste größere Weihnachtsbaumdiebstahl in diesem Dezember im Nordosten. Vor fünf Jahren waren in Neustrelitz gleich 140 Bäume, 2018 und 2019 jeweils 50 und 65 Nordmanntannen kurz nach der Anlieferung verschwunden. Die Diebstähle wurden laut Polizei bisher nicht aufgeklärt.