PotsdamDie Landesregierung in Brandenburg hat seine Quarantäne-Verordnung angepasst: Der kleine Grenzverkehr zwischen Brandenburg und Polen ist damit ohne Quarantäne-Verpflichtung möglich. Das teilte die Staatskanzlei am Freitag mit.

Die neue Verordnung sehe Ausnahmeregelungen für bestimmte Personen- und Berufsgruppen vor. Das betrifft nach den Angaben Berufspendler, Schüler oder auch Studierende. Auch enge Verwandte sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Die neuen Bestimmungen treten am Sonnabend um 0 Uhr in Kraft und gelten bis einschließlich 8. November.

Auf die neue Phase der Pandemie sei man deutlich besser vorbereitet als auf die Phase im Frühjahr, sagte Europaministerin Katrin Lange (SPD). Die neuen Regelungen trügen den Notwendigkeiten einer wirksamen Pandemieprävention Rechnung. Sie sähen aber auch vertretbare Ausnahmeregelungen vor, sagte sie.