Der neue Corona-Impfstoff des US-Herstellers Novavax soll auch in Brandenburg zunächst nur für Pflegekräfte und medizinisches Personal zur Verfügung stehen. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums stünden zur ersten Lieferung am 21. Februar für Deutschland zunächst nur 1,75 Millionen statt der erwarteten 4 Millionen Dosen des so genannten Totimpfstoffs zur Verfügung, sagte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) am Donnerstag in der Fragestunde des Landtags.

Daher sollen zunächst diejenigen berücksichtigt werden, für die ab Mitte März eine Impfpflicht gilt, sagte Nonnemacher. Auch eine Impfung von besonders gefährdeten Menschen solle Vorrang haben. Weitere Lieferungen des Impfstoffs von Novavax könnten ab Ende Februar erfolgen, berichtete die Ministerin.