Eggersdorf - Ein älterer Mann ist am Freitagabend bei Eggersdorf im Landkreis Märkisch-Oderland leblos am Straßenrand entdeckt worden. Polizisten hatten die Leiche am Fahrbahnrand der L303 (Umgehungsstraße) entdeckt und den Bereich umgehend abgesperrt. Wie eine Polizeisprecherin am Sonnabend der Märkischen Oderzeitung sagte, vermuten die Ermittler einen Unglücksfall. 

„Es wird nicht von einem Gewaltverbrechen ausgegangen“, erklärte die Polizeisprecherin. Bei dem Toten handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 81-jährigen Strausberger, der am Donnerstag von seiner Frau als vermisst gemeldet worden war. Die Todesursache sei zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, hieß es. 

Die Polizei habe daraufhin eine großangelegte Suche gestartet, wobei auch ein Hubschrauber und ein Spürhund der Rettungsstaffel im Einsatz waren. Die Leiche wurde nach mehreren Stunden in der Nähe des Abzweigs Waldsportplatz Petershagen gefunden. Dass der Mann Opfer eines Verkehrsunfalls wurde, schließe die Polizei bisher aus.