Ein Löschwagen der Berliner Feuerwehr im Einsatz.
Foto: dpa

BerlinBrandstifter haben in Mitte einen immensen Schaden auf einer Baustelle angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, brannten in der Nacht zu Donnerstag ein Bagger und ein Radlader komplett aus. Passanten hatten gegen 2.40 Uhr an der Michael-Kirch-Straße meterhohe Flammen bemerkt und den Notruf gewählt. Alarmierte Feuerwehrleute löschten die Brände und verhinderten so, dass sich die Flammen weiter ausbreiteten. Eine politisch motivierte Tat wird bisher ausgeschlossen. 

Bereits am Mittwochabend hatte in Hellersdorf ein Unbekannter ein Auto auf einem Parkplatz in Brand gesteckt. Ein Spaziergänger sah gegen 17 Uhr, dass eine der Seitenscheiben eines Dacia eingeschlagen worden war. Alarmierte Polizisten entdeckten daraufhin, dass der Pkw an einem Reifen mit Brandbeschleuniger angezündet wurde. Das Feuer habe nach Angaben der Polizei die rechte Seite des Autos beschädigt.

In beiden Fällen hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen.