Cottbus - Wegen schwerer räuberischer Erpressung haben Polizisten Wohnungen von vier Beschuldigten in Cottbus, Forst und bei Bautzen in Sachsen durchsucht. Bei dem länderübergreifenden Einsatz am Dienstag wurden Mobiltelefone, Computertechnik, Waffen, Elektroschocker, ein Teleskopschlagstock sowie Betäubungsmittel und Schuldnerlisten sichergestellt.  

Die Frau und die drei Männer im Alter zwischen 24 bis 37 Jahren sind als Mitglieder beziehungsweise dem Umfeld der neonazistischen Vereinigung „Brigade 8“ zuzuordnen, wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte. Angeordnet hatte die Durchsuchungen das Amtsgericht Görlitz. Die Ermittlungen dauern an.