Die Fernsehmoderatorin Sonya Kraus hat sich ihre Brüste entfernen lassen. Im September sei ein kleiner, aber hochaggressiver Tumor in der Brust festgestellt worden, sagte die 48-Jährige der Illustrierten Bunte laut Vorabmeldung vom Mittwoch. „Im November habe ich mir beide Brüste abnehmen lassen – ich wollte das radikalste Verfahren und die größtmögliche Chance für mich, nicht wieder zu erkranken“, sagte sie dem Blatt.

Als sie wieder aus der Klinik entlassen worden und der Wiederaufbau der Brüste abgeschlossen gewesen sei, habe sie ihren Söhnen gesagt: „Mama hat ganz hübsche neue Brüste, und der Knoten ist weg.“ Ihr helfe die totale Offenheit im Umgang mit der Erkrankung. „Das Gefühl, offen darüber reden zu können und jetzt vielleicht eine Frau dazu zu bringen, auch zum Arzt zu gehen, das ist warm und menschlich und schön.“