In China hat ein brutaler Angriff auf eine Gruppe von Frauen in einem Restaurant für Entsetzen gesorgt. Neun Menschen seien im Zusammenhang mit dem Vorfall in der Stadt Tangshan in der nordchinesischen Provinz Hebei festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Angriff befeuerte die in chinesischen Online-Netzwerken geführte Debatte über sexuelle Belästigung und geschlechtsspezifische Gewalt.

Auf im Internet verbreiteten Videoaufnahmen von dem Vorfall ist zu sehen, wie ein Mann in dem Restaurant eine Hand auf den Rücken einer von zwei Freundinnen begleiteten Frau legt. Als die Frau den Mann wegstößt, schlägt er sie. Weitere Männer zerren die Frau gewaltsam aus dem Restaurant und schlagen auf sie ein, während sie auf dem Boden liegt. Auch eine weitere Frau wird zu Boden geschlagen.

Angreifer verletzten mindestens vier Frauen

Zwei Frauen wurden bei der Attacke so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten, wie die Behörden am Freitag mitteilten. Sie seien in „stabilem Zustand“. Zwei weitere Frauen hätten leichte Verletzungen erlitten.

Den neun Festgenommenen werden nach Angaben der Polizei Körperverletzung und die „Provokation von Unruhe“ vorgeworfen. Weitere Ermittlungen zu dem Fall seien im Gange.

Im Internet wurde der Vorfall millionenfach kommentiert. „All dies hätte mir passieren können, könnte uns allen passieren“, hieß es in einem Beitrag, dem mehr als 100.000 Nutzer beipflichteten. „Wie kann so etwas 2022 noch vorkommen?“, schrieb jemand anderes. „Bitte bestraft sie und lasst keinen von ihnen davonkommen.“