Aus Sicherheitsgründen: Steinmeier sagt Kiew-Besuch ab

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wollte am Donnerstag nach Kiew reisen, um sich mit Wolodymyr Selenskyj zu treffen. Doch Sicherheitsexperten rieten ab.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeierdpa/Julian Stratenschulte

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seinen Besuch in Kiew abgesagt. Er sollte am Donnerstag in der ukrainischen Hauptstadt eintreffen, um sich unter anderem mit Präsident Wolodymyr Selenskyj zu treffen. Laut einem Bericht der Bild-Zeitung erfolgte die Absage aus Sicherheitsgründen.

Der Deutschen Presse-Agentur wurde am Mittwochabend von offizieller Seite bestätigt, dass das Auswärtige Amt, das Innenministerium und Sicherheitsbehörden von der Reise in die Ukraine abgeraten haben. Russland beschießt die Ukraine und auch die Hauptstadt Kiew seit Tagen mit Drohnen. 

Steinmeiers Ukraine-Besuch soll zeitnah nachgeholt werden

Die offiziell nicht angekündigte Reise soll den Informationen zufolge zeitnah nachgeholt werden. In der Ukraine habe die Absage dennoch für Irritation gesorgt, heißt es in dem Bild-Bericht weiter. Die Zeitung zitiert einen ukrainischen Regierungsbeamten mit den Worten: „Während der Bundespräsident seinen Besuch absagt, gibt es viele internationale Diplomaten und Gäste, die gerade jetzt in der Hauptstadt Präsenz zeigen wollen.“

Die Sprecherin des Bundespräsidenten, Cerstin Gammelin, und der designierte neue ukrainische Botschafter in Deutschland, Oleksii Makeiev, schrieben am Abend wortgleich auf Twitter: „Wir sind in engen und vertraulichen Planungen eines Besuches des Bundespräsidenten in der Ukraine, der beiden Seiten wichtig ist. Morgen sind unsere beiden Präsidenten zum Telefonieren verabredet.“

Der Besuch Steinmeiers in der Ukraine war wochenlang geplant worden. Im Frühjahr gab es darum einen Eklat. Der Bundespräsident hatte dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj einen Besuch angeboten, dieser hatte jedoch abgelehnt. Grund der Absage war Steinmeiers Russland-Politik in der Vergangenheit. Die monatelangen Verstimmungen zwischen Berlin und Kiew wurden erst mit der Einladung des Bundespräsidenten im Sommer ausgeräumt.