Bundesregierung geht mit Instagram-Profil online

Mit dem Instagram-Auftritt sollen Bürger über die Politik der Bundesregierung informiert werden. Der Account hat bereits fast 4000 Follower.

Berlin: Bundeskanzler Olaf Scholz, Außenministerin Annalena Baerbock, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt: Die Bundesregierung hat nun ein Instagram-Profil.
Berlin: Bundeskanzler Olaf Scholz, Außenministerin Annalena Baerbock, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt: Die Bundesregierung hat nun ein Instagram-Profil.dpa/Michael Kappler

Die Bundesregierung ist nun auf Instagram vertreten. Der Kanal mit dem Nutzernamen „bundesregierung“ startete am Donnerstag, wie Regierungssprecher Steffen Hebestreit mitteilte. Die redaktionelle Betreuung laufe über das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA).

Das BPA soll demnach Bürgerinnen und Bürger über die Politik der Bundesregierung informieren. Mit dem Instagram-Account sollen besonders jüngere Nutzerinnen und Nutzer erreicht werden. Der Account hat aktuell fast 4000 Follower und bereits drei Beiträge veröffentlicht.

Die Social-Media-Redaktion des BPA betreut auch den Instagram-Account des Bundeskanzlers, dem etwa 1,9 Millionen Menschen folgen. Ein Kanal der Bundesregierung ist auch auf Facebook, der Twitter-Konkurrenzplattform Mastodon und auf YouTube zu finden. Kanzler Olaf Scholz tritt bei Instagram zudem mit einem separaten Profil als Wahlkreisabgeordneter auf.