Berlin - Die Wirtschaftspolitikerin Katharina Dröge will Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion werden. „Die nächsten Jahre werden mit Sicherheit herausfordernd und spannend. (...) Und ich würde es als unheimliche Ehre empfinden, diese als eine von zwei Fraktionsvorsitzenden gemeinsam mit Euch gestalten zu können“, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief der 37-Jährigen an die Grünen-Abgeordneten. Zuvor hatte der Spiegel darüber berichtet.

Dröge gehört seit 2013 dem Bundestag an. Seit Januar 2018 ist sie Parlamentarische Geschäftsführerin und Mitglied des Fraktionsvorstands. Im Oktober 2019 wurde sie zur Fraktionssprecherin für Wirtschaftspolitik gewählt. Sie ist im Münsterland aufgewachsen, studierte dann Volkswirtschaftslehre in Köln und arbeitete später im nordrhein-westfälischen Umweltministerium.

Die Bundestagsfraktion wird derzeit von der Doppelspitze Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter geführt. Beide sind bei der Vergabe der Ministerposten leer ausgegangen. Göring-Eckardt wird aber als mögliche Nachfolgerin von Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth gehandelt. Roth soll Kulturstaatsministerin werden.